1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rohloff Speedhub Steckritzel

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von tomacino, 21.04.2017 um 12:49 Uhr.

  1. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    821
    Alben:
    3
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Moin zusammen.

    Für die Rohloff gibt es ja seit 2016 Steckritzel.
    Bisher glaubte ich, dass das lediglich eine Option ist und man die Schraubritzel weiter verwenden könnte.
    Heute habe ich festgestellt, dass man die Schraubritzel kaum noch bekommt, auf der Rohloff Seite heisst es dann auch tatsächlich, dass man umstellen muss:
    Aha, Schraubritzel werden also anscheinend nicht mehr produziert.
    Wäre ja alles nicht so schlimm, das Steckritzel ist auf (laaaange) Sicht sogar leicht preiswerter im Unterhalt.
    Leider ändert sich die Kettenlinie um 3mm nach aussen, der Steckritzeladapter baut halt breiter.
    OK, an der Liege auch nicht so das Problem, aaaber in der Regel hat man da ja einen Kettenspanner verbaut.
    Also ist doch noch ein bisschen mehr zu tun:
    Hat hier schon jemand auf Steckritzel umgestellt?
    Kann man den Kettenspanner so lassen wie er ist, wenn man den ebenfalls verfügbaren Ritzelträger in S (Splined Carrier S (Art.Nr. 8540S)) für Kettenlinie 55mm verwendet?

    Ich werde dann mal den schmaleren Träger bestellen und schauen wie das funktioniert, eine längere Kettenspannerschraube werde ich mit dem S Träger wohl nicht brauchen.
    Ritzelwechsel steht allerdings erst in 2018 an. Bin gerade dabei die Werkstattvorräte aufzufüllen:D

    Thomas
     
  2. einrad

    einrad

    Beiträge:
    2.837
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Wenns wirklich Probleme geben sollte:
    Das Schraubritzel behalten, und nur den aktuellen Zahnkranz tauschen.
    Das Mittel der Wahl dazu heisst dann "Schweissen"...

    Der Schraubteil selbst sollte ja keinem Verschleiß unterliegen und ein Ritzel anheften sollte mit kleinem Münzeinwurf umsetzbar sein.
     
  3. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    1.143
    Alben:
    1
    Ort:
    Broager
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Danke für den Tip beim Radnabel passt keiene andere Kettenlinie.
     
  4. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    821
    Alben:
    3
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Na das will ich sehen.
    Da ist nicht viel Platz, dann ist das Schraubritzel gehärtet und poliert, da läuft auch der Wellendichtring drauf.
     
  5. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    3.670
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Das hier steht auf der Rohloff-seite zum Steckritzel ganz unten:
    Also erst mal Entwarnung... wenn man es nicht hieran scheitert:
    Steckritzel 21 Zähne klingt aber interessant (y). Damit muss man die Kette ja praktisch gar nicht mehr wechseln...

    Ich seh auch grade, dass Rohloff offenbar die minimale freigegebene Primärübersetzung von ca 2,4 auf 1,9 verkleinert hat. Find ich gut (y)
     
    Racertje und Fanfan gefällt das.
  6. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    1.638
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Was ich nicht verstehe, warum baut Rohloff das neue Steckritzelsystem nicht analog zum Schraubritzel auf so das man es 1:1 wechseln kann, ohne mit längeren Schrauben und Unterlegscheiben zu experimentieren. Noch unverständlicher dann, dass man einen splined Carrier mit 55 mm für Sonderfälle anbietet, obwohl das ja eigentlich Standard war bei den vorigen Ritzeln. Vlt habe ich auch ein Denkfehler in meiner Überlegung :confused:
     
  7. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    821
    Alben:
    3
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Das frage ich mich auch.
     
  8. einrad

    einrad

    Beiträge:
    2.837
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Danke für den Hinweis, das war mir nicht bewusst.
     
  9. AndreasE

    AndreasE

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Düsseldorf
    Velomobil:
    Mango Plus
    Liegerad:
    Nazca Pioneer
    und dann evtl. noch am Mango ? So wie ich das seh ist hier wenig Platz, der Spanner sollte kein Problem sein, der ist ja weit weg.
     
  10. WeliJohann

    WeliJohann

    Beiträge:
    307
    Alben:
    1
    Ort:
    Hameln
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    Thorax sinus
    Weil dann weder das 13 noch das 14er Steclritzel ginge.
    Es hatte schon einen Grund warum es vorher nie ein 14er Ritzel gab und das 13er nicht gedreht werden kann.
    Liegt am Nabengehäuse.
    Mit dem neuen Carrier der etwas weiter außen sitzt wurde genug Abstand für die Ritzel Größe geschaffen.

    Mit liegen Grüßen.

    Johannes
     
    tomacino gefällt das.
  11. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    821
    Alben:
    3
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Ah DANKE, jetzt hab ichs endlich kapiert:rolleyes:
    Ich stand wohl etwas auf dem Schlauch. Das 13er Schraubritzel ist nicht wendbar, da es nur auf einer Seite eine Lauffläche für die Wellenringdichtung hat, das Ritzel liegt weiter aussen auf Kettenlinie 58mm (sonst kommt es zum Kontakt Kette-Nabengehäuse). Also dort wo die neuen Steckritzel alle liegen, wenn man den 'normalen' Träger benutzt.
    Mit dem schmalen S Träger ändert sich nix im Vergleich zu den Schraubritzeln >=14 Zähne.

    Dass Rohloff den schmalen Steckritzelträger als Lösung für Sonderfälle bezeichnet hat mich total irritiert.

    Und auf ihm lässt sich die neue Riemenscheibe ohne Ketten(riemen)linienveränderung zur alten (Schraub)Riemenscheibe montieren.
     
  12. Karlsruhe

    Karlsruhe

    Beiträge:
    1.638
    Ort:
    Karlsruhe
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Toxy-ZR
    Heißt soviel, dass wenn man eh nur die größeren Ritzel verbauen möchte (15,16,17 Zähne), man besser mit der Spezialversion (55 mm Kettenlinie) bedient wäre.
    Sehe ich das richtig?
     
  13. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    821
    Alben:
    3
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Ich habe es jetzt genau so verstanden. Ein schmaler Steckritzeladapter + 16er Steckritzel sind schon in der Post auf dem Weg zu mir.
    Wenn ich es montiert habe werde ich berichten. Planmässiger Ritzeltausch steht allerdings erst 2018 an, ich werde das aber wohl zwischendurch mal ausprobieren bzw. ausmessen oder gegen ein altes Schraubritzel halten.
    Nicht dass ich dann ein paar Tage ohne mein Alltagsrad dastehe, weil es doch nicht passt:confused:
     
    Nobbi gefällt das.
  14. Racertje

    Racertje

    Beiträge:
    881
    Ort:
    Dresden
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Da es mich beim nächsten Ritzeltausch auch interessiert, habe ich heute Morgen eine Mail an Rohloff geschickt und gerade die Chefin persönlich am Telefon gehabt. Lange Antwort kurz: 3mm machen normalerweise nix aus, aber wenn konstruktiv was dagegen spricht, dann eben den Carrier S. Wenn man nicht vorhat, kleiner als 15 Zähne oder mit Gates-Riemen zu fahren, dann hat der Carrier S aber auch keinerlei Nachteile gegenüber dem normalen Carrier und kann ohne Einschränkung genutzt werden.
    Der Grund für 3mm mehr gegenüber früher ist der, dass die Shimano-Kurbeln wohl heuer auch 3mm mehr beim großen Kettenblatt haben, also hat man da zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen.

    Gruß,
    Martin
     
  15. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    1.143
    Alben:
    1
    Ort:
    Broager
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
    Ich habe umgerüstet, von keinem 13er Ritzel auf vier 13er Ritzel auf Lager.
     
  16. tomacino

    tomacino

    Beiträge:
    821
    Alben:
    3
    Ort:
    D-48291 Telgte
    Liegerad:
    ZOX 26 Low
    Wir sind hier in einem Spezialradforum, da ist nix normal:ROFLMAO:
    Liegerad und Rohloff bedingt meist einen Kettenspanner. Da sind die 3mm schon von Belang, wenn der Kettenspanner an der 'normalen' Stelle, also am Schaltauge montiert ist.
    Aber egal, die Carrier S Lösung wird funktionieren.

    Ich finde meine Liegeräder mittlerweile so normal, dass ich vergessen habe, dass man damit fast überall (auch bei Rohloff) automatisch zu den Spezialsonderfällen gehört:whistle:
     
    Racertje gefällt das.