1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magura Big oder Alternative dazu

Dieses Thema im Forum "Trikes" wurde erstellt von Der Kesi, 10.08.2008.

  1. Der Kesi

    Der Kesi Guest

    Hallo ihr alle!

    Ich fahre seit ende Dezember ein TW Bent Arrow oder wie es bei Outdoorexperts heißt Rondane.
    Da ich mit den Bremsen nicht ganz zufrieden bin, möchte ich diese durch bessere ersetzen.
    Ich möchte nicht unbedingt etwas hydraulisches oder über einen Hebel zu steuerndes haben, aber es sollte Wartungs und Einstellungsfreundlich sein.
    Habe einiges über die Magura Big Twin gelesen und möchte jetzt gerne wissen ob es auch Alternativen gibt die nicht so teuer sind.

    Danke schon jetzt für eure Hilfe

    Der Kesi
     
  2. Electricguitar.de

    Electricguitar.de

    Beiträge:
    128
    Ort:
    53840 Troisdorf HPV-Town
    Velomobil:
    Go-One 3
    Trike:
    GeForce Trike XT-S
    AW: Magura Big oder Alternative dazu

    Hi,

    welche Probleme hast Du denn mit Deinen jetzigen Bremsen? Ich habe
    die Avid BB5 und bin zufrieden bisher. Die packen ordentlich, sind gut dosierbar und absolut nicht hydraulisch.
     
  3. schuhmax

    schuhmax

    Beiträge:
    1.186
    Ort:
    53773 Hennef
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    AW: Magura Big oder Alternative dazu


    Hallo Sven,
    ich habe die gleichen bremsen wie du, hab ja das gleiche trike!

    Bin eigentlich auch zufrieden, die dinger packen gut,
    aber du musst zugeben die hydraulische magura bremse am fahrrad,
    habe die hs-33 du die hs-11,
    die packt fester zu, verzögert mehr.

    Was scheibenbremsen betrifft, da geht nix über eine hydraulische,
    ist die meinung von vielen fahrradhändlern und auch von einem scorpionfahrer hier aus hennef, er fährt die magura louise und sagt da merkst du erst was eine bremse ist.

    Nachteil der seilzugbremsen soll auch noch das einfrieren der züge im winter sein.


    Schuhmax
     
  4. MFG

    MFG Guest

    AW: Magura Big oder Alternative dazu

    Hallo,
    wir fahren die Magura Big auf dem Anthro Tech, eine gute fein dosierbare Bremse, exakter Druckpunkt der nicht wandert. Die Sache mit dem Druckpunkt dürfte auch der grösste Nachteil einer Seilzugbremse sein, denn durch die Dehnung der Züge wandert auch der Druckpunkt. Als Alternative kämen Hydraulisch angesteuerte Trommelbremsen in Frage.


    Lg Adrian
     
  5. Wanderer

    Wanderer

    Beiträge:
    329
    Alben:
    3
    Ort:
    59457 Werl
    Trike:
    Thorax sinus
    AW: Magura Big oder Alternative dazu

    Hallo, ich fahre auch eine Rondane und bin bestens damit zufrieden. Bin vor 3 Wochen beladen nach Berlin und zurück, die Bremsen hielten auch bei Nässe.
    Gruß Wanderer
     
  6. schuhmax

    schuhmax

    Beiträge:
    1.186
    Ort:
    53773 Hennef
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    AW: Magura Big oder Alternative dazu

    hallo die bremsen bei deinem rondane und auch bei meinem gforce, so wie alle mechanischen scheibenbremsen sind gut,
    aber wenn du mal ne hydraulisch gebremst hast, und eben diesen stabilen druckpunkt merkst, dann weisst du den unterschied.

    Schuhmax
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.08.2008
  7. Der Kesi

    Der Kesi Guest

    AW: Magura Big oder Alternative dazu

    Hallo ihr alle und danke für die Antworten.

    Da ich oft mit einkauf auf meinem Bike unterwegs bin und somit viel zuladung habe, bin ich nicht sehr zufrieden mit den Bremsen. Ich möchte eine günstigere alternative als die Magura Big anbauen. Ob hydraulisch oder Mit Seilzug ist mir nicht so wichtig. Ich habe leider keine 400 Euro einfach zur verfügung.

    Danke nochmal und gute Fahrt euch allen.

    Der Kesi
     
  8. rainerh

    rainerh

    Beiträge:
    2.706
    Ort:
    61130 Nidderau
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    Steintrikes Magnum
    AW: Magura Big oder Alternative dazu

    Brauchst Du das Feature "2 Bremsen mit einem Geber betätigen"? Falls nicht kannst Du bei ebay nach gebrauchten Julies schauen. Kauf aber keine ganz alten (silberne Bremszange mit schwarz-roter Beschriftung), die gehen im Winter fest (ungeeignete Dichtungen); Magura hat sie mal gegen neue umgetauscht, machen sie aber nicht mehr.
     
  9. madeba

    madeba

    Beiträge:
    2.794
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Sprint
    AW: Magura Big oder Alternative dazu

    ich kenne die Big leider nicht, und ich weiß auch nicht, ob ich jetzt gesteinigt werde ;) ...
    aber ich habe mein (Psssst - Mountainbike - Pssst) mit Tektro Auriga ausgerüstet (mein Systemgewicht "Bike plus Fahrer" dürfte in vielen Fällen über dem hier üblichen "Trike plus Fahrer" liegen :D) und habe hier im Norddeutschen Mittelgebirge keinerlei Probleme damit. Bremsleistung, Dosierbarkeit, Druckpunkt, Haltbarkeit, Komplettpreis für Bremse (pro Rad ca. 50-60€) und Beläge (ca. 6€) - alles Top.
    Aber ob das Teil als Ersatz für die Big geeignet ist :confused:

    Markus
     
  10. opc565

    opc565

    Beiträge:
    22
    Ort:
    47929
    Trike:
    KMX X-Class
    Ich baue mir immer selber eine Twin Bremse, Magura Louise FR Bremssättel und Magura T Stück, nur die Griffe mit Parkfunktion sind schwer zu bekommen, ich hab noch 2 aber die brauche ich noch für meine neuen Trikes ...
    Wenn Du Interesse hast melde Dich bitte über PN.
     
  11. HeinzH.

    HeinzH.

    Beiträge:
    507
    Ort:
    48153 Münster
    Liegerad:
    Optima Stinger
    Trike:
    HP Gekko
    Moin moin,
    ich weiß nicht, ob der "Der Kesi" noch in diesem Forum liest oder schreibt, immerhin hat er den Startbeitrag bereits am 10.August 2008 geschrieben...
    Unter anderem schrieb er "....aber es sollte Wartungs- und Einstellungsfreundlich sein." Ich war beruflich viele Jahre mit (ausschließlich mineralölbasierten) Flugzeughydrauliksystemen befasst und meide grundsätzlich Bremssysteme, welche mit vergleichsweise wartungsbedürftigen DOT-Bremsflüssigkeiten betrieben werden. Dagegen bevorzuge ich robuste mineralölbasierte Systeme wie die von Magura und Shimano und bin nie enttäuscht worden.
    Gruß aus Münster,
    HeinzH.
     
  12. Gasi

    Gasi

    Beiträge:
    720
    Ort:
    88046 Friedrichshafen
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Aktuell dürfte die Tektro Auriga Twin die beste Lösung sein.
    Bremssattel sind gespiegelt und die Leitungen mit T-Stück verbunden.
    Das Druckmedium ist Mineralöl.

    Klar ist der Thread sehr alt, aber so ist wenigstens denen geholfen, die danach suchen.
     
  13. reimuell

    reimuell

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweinfurt
    Hallo,
    nun hat es auch meine Tektro Auriga twin erwischt. Praktisch keine Verzögerung mehr. Bremsbeläge sind neu. Jetzt kommt noch ein Versuch die zu entlüften. An die Spezialisten hier. Was gibt es für Alternativen? Magura Twin 450 Euro, wow teuer. Selbstbau? Hat mal jemand gemischt? Den Griff, kann man den ersetzen? Evt. durch einen mit besseren Einstellmöglichkeiten? Scheitert das am Druck-behälter? Kann man den vorhandenen Druckbehälter, an dem beide Leitungen zusammenlaufen, behalten und den Rest erneuern.
    Das Bike ist ein Fs26 Scorpion. Einfach neue Tektro kaufen, nein, ich habe kein Vertrauen mehr in die.
    Danke.
     
  14. rascal92

    rascal92

    Beiträge:
    106
    Ort:
    78048/79100
    Trike:
    HP Scorpion fs
    @reimuell warum bremst es denn nicht mehr? Fester Druckpunkt aber keine Verzögerung..... Versiffte Beläge.
    Kein Druckpunkt mehr...... Luft im System. Alleine das es nicht bremst, sagt nichts aus. Wenn die Beläge übrigens gerade getauscht wurden, hilft einbremsen ungemein ;o)
    Rascal
     
  15. davoika

    davoika

    Beiträge:
    500
    Alben:
    1
    Ort:
    81669 München
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Servus, nur für Fachleute!
    Nachbau nur für den, der sich auskennt!
    ich hab an beiden Scorpion die gekoppelte Shimano 447 Bremse montiert, einmal mit dem Auriga Twin Griff, einmal mit dem original Griff der Shimano 447.
    Der Shimano Griff hat allerdings das Problem, das er nur einen kleinen Tank für einen Bremssattel hat, da ist bei einer Undichtigkeit schnell das Öl weg und der Griff geht ins leere, ist also für Testzwecke.
    Vom Hub sind der Shimanogriff und der Auriga Twin Griff gleich, beide bedienen 2 gekoppelte Bremssättel ohne Probleme.
    T-Stück ist einmal Magura, einmal Eigenbau.
    An meinem Scorpion fahr ich den einfachen Shimanogriff 447 jetzt ein halbes Jahr ohne Probleme.
    Die Auriga Bremssättel hatte ich auch, aber da hatte ich ständig undichtigkeiten, da hat genervt, so hab ich nach Alternativen gesucht.
    Mischen der Komponenten ist kein Problem, solange die mit Öl befüllt werden, Auriga, Shimano und Magura passen, das Öl kann von jedem der Hersteller verwendet werden, ich nimm momentan das Shimano Öl, da kam ein Liter recht günstig über die Bucht.
    Ausnahme, ganz wichtig, die Avid Bremse, die geht mit Bremsflüssigkeit ähnlich wie im Auto, die darf auf keinen Fall mit Öl gefüllt werden.
    Ebenso Shimano/Magura/Auriga, niemals Avid Bremsfluid, dann sind die Dichtungen hin!
    Wenn die Bremse nicht mehr greift, Bremshub ok ist, unbedingt die Beläge kontrollieren, ob die Bremssättel undicht sind, wenn ja, sind die Beläge Müll!, ich hab auch mit diversen Reinigern rumprobiert, das hilft nix.
    Bitte entschuldigt die rote Schrift, aber Bremse ist wichtig.
    Gruß Volker
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2017
  16. reimuell

    reimuell

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweinfurt
    Hallo,
    danke für die Antwort. Das Problem ist dass beim Betätigen des Griffes fast keine Reaktion an der Bremse ankommt. Leerlauf. Undicht vermute ich, ich habe noch nicht entlüftet, Teile kommen noch. Zum Mischen der Komponenten noch eine Frage. Jeder Hersteller hat doch andere Leitungen und Gewinde am Griff, T-stück, bzw Ausgleichsbehälter, was passt den zu wem? Bzw passen Tektro Leitungen, Gewinde zu den Shimano Bremsen?
    Grüsse reiner
     
  17. davoika

    davoika

    Beiträge:
    500
    Alben:
    1
    Ort:
    81669 München
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Servus,
    Die sind normalerweise gleich, Shimano, Magura und Tektro haben metrisches Feingewinde, M8 *0,75mm.
    Aber fertige Leitungen passen nicht überall, z.b. am T-Stück von Magura war die Bohrung zu tief, und beim kombinieren von verschiedenen Leitungen und Nippel können auch einige 10tel Millimeter ärgern.
    Da hilft nur ausprobieren, ob sich Leitungen und Sattel oder Griffe problemlos montieren lassen.
    Gruß Volker
     
  18. Stefan M

    Stefan M

    Beiträge:
    935
    Trike:
    Eigenbau
    Ich finde die Auriga-twin vom Preis / Leistungsverhältnis gut. Allerdings greift der Feststellhebel durch Verschleiß irgendwann nicht mehr und dann ist die Feststellfunktion hinfällig.
    Wie hier beschrieben kann man sich eine Doppelbremse mit dem Magura T-Stück und einem starken Gummi zum Feststellen auch günstig selber bauen. Die Magura Twin ist überteuert, deren riesiger Bremshebel ist Geschmackssache.
    Gruß Stefan
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2017
  19. davoika

    davoika

    Beiträge:
    500
    Alben:
    1
    Ort:
    81669 München
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Dummerweise gibt's den Auriga Twin Griff nirgends als Ersatzteil, ich hab im Frühjahr erfolglos rumgesucht, den Griff gibt's nur im Set mit den Bremssätteln.
    Also solang er dicht ist und normal bremst, behalten, da er ja den Ölvorrat für 2 Bremssättel hat.
    Und als Feststellbremse bleibt klassisch die V-Bremse am Hinterrad.
    Gruss Volker