1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Andre Bakkers Alleweder – 24 kg

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von bzzt, 21.04.2017.

  1. bzzt

    bzzt

    Beiträge:
    730
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Dieses schöne Alleweder geisterte hier ja bereits durch diverse Themen.
    Habe zu Andre Kontakt aufgenommen und er hat mir ein paar Bilder geschickt, die ich - mit seiner Erlaubnis - hier mal zeigen möchte.
    Sehr gelungenes Fahrrad und es wiegt 24 kg. Das Hinterrad ist ungefedert.
    DSCN0514.JPG 04.jpg 03.JPG 02.JPG 01.JPG DSCN0523.JPG DSCN0522.JPG DSCN0521.JPG
    Es ist größtenteils aus 0,6 mm starkem Blech konstruiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2017
  2. bzzt

    bzzt

    Beiträge:
    730
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Und hier noch ein paar Details.
    DSCN5089.JPG DSCN5088.JPG DSCN5087.JPG DSCN5033.JPG DSCN4992 nieuw.JPG DSCN0529.JPG
     

    Anhänge:

    andy-gerdes, Joerg046, gyps und 21 anderen gefällt das.
  3. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    4.467
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Sehr geil. (y)

    Vielen Dank fürs Einstellen!

    Viele Grüße
    Wolf
     
  4. sbrzoska

    sbrzoska

    Beiträge:
    14
    Ort:
    Lünen
    Liegerad:
    Toxy-CL
    ... das Ganze erinnert mich an eine stromlinienförmig verkleidete Dampflok aus den 50zigern (vermutlich wegen dem hohen sichtbaren Metall-Anteil) ... so als liebevoller erster spontaner Eindruck :))
     
    TitanWolf gefällt das.
  5. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    4.467
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Eine sehr, sehr leichtgewichtige Dampflok. :ROFLMAO:

    Das Gewicht ist der Hammer für ein Alualleweder. Eine meiner Ideen bzgl. Alualleweder war und ist weiterhin, eines aus verschiedenen Stärken schweißbarer Alubleche zu fertigen. Es ist einfach optisch eine Bombe und mit einem Gewicht um die 20 Kg auch fahrtechnisch (Geschwindigkeit, Beschleunigung) top.

    Dazu ist die Customizability top notch, ganz ohne Harzgeklebe.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    Lenneschlumpf, sbrzoska und AxelK gefällt das.
  6. Troubadix

    Troubadix

    Beiträge:
    6.523
    Alben:
    2
    Ort:
    Kreis Marburg / Hessen
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Liegerad:
    Radius Troll
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Mann, was für ein cooles Gerät!
    Da ist richtig viel verwirklicht, was ich mir an einem verbesserten A2 vorstelle. Nur der ungefederte Hinterbau erregt irgendwie mein Misstrauen in Sachen Fahrkomfort wie Materialermüdung. Vermutlich primär für die Rennstrecke gedacht.
     
  7. bzzt

    bzzt

    Beiträge:
    730
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Nö, Tourenfahrrad. Er ist bisher ca. 6000 km damit gefahren.
    Das einzige, was Probleme machte, war die Halterung für die Umlenkrolle, die er dann verstärkt hat.

    Immer wieder inspirierend, was mit ein paar Alublechen so machbar ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2017
    andy-gerdes und Troubadix gefällt das.
  8. DePälzer

    DePälzer

    Beiträge:
    503
    Velomobil:
    Sonstiges
    Ja das Teil macht was her, die Form und Materialien passen irgendwie stimmig zusammen, für mich bisher das schönste Alleweder(y)
     
  9. bzzt

    bzzt

    Beiträge:
    730
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Ja, geht mir auch so.
    Immer noch klar Flevo-Alleweder, aber trotzdem sehr eigen.

    Und das große Hinterrad im kurzen Heck ist optisch wichtig.
    Das Original-FAW ist mir ästhetisch immer zu nasenlastig gewesen. Dieses hat im Verhältnis eigentlich eine noch längere Front. Aber das Heck balanciert das irgendwie aus.
    Sehr gelungen.
     
    DePälzer gefällt das.
  10. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    658
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Bis auf die Federung und Zugriff von oben in die Staufächer hat Andre das Aerowederheck vorweggenommen. Oder wurden wir inspiriert?? Wer weiß...
    Gibt Andre den Bauplan her oder wies die Arbeit den Weg?
    Danke für die Bilder!
    Gruß Krischan
     
  11. bzzt

    bzzt

    Beiträge:
    730
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Die Arbeit wies den Weg.
     
  12. Habsab2012

    Habsab2012

    Beiträge:
    299
  13. Troubadix

    Troubadix

    Beiträge:
    6.523
    Alben:
    2
    Ort:
    Kreis Marburg / Hessen
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Liegerad:
    Radius Troll
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Mich stört an dem Gerät formal die "Himmelfahrtsnase" etwas. Die wäre durch den größeren Nasenkonus des A8 zu beheben. Aber sonst: TOP! (y)
    Hammer!
    "Die Überwindung des Stoffes durch die Form."
    Friedrich Schiller: Über die ästhetische Erziehung des Menschen - Kapitel 23
    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2017
  14. Goerk

    Goerk

    Beiträge:
    19
    Ort:
    Aachen
    Sorry, dass ich mich als unbelecktes Blatt in diese Themenbesprechung einmische.

    Gibt es von dem Andreweder Einschätzungen über die Fahrleistungen? Mit den Gewichtsoptimierungen und dem Aero-Heck sollten doch bezüglich Kraftaufwand und erreichbarer Geschwindigkeit respektable Werte erzielt werden können. Kann André damit womöglich der momentanen VM-Mittelklasse zeigen, was ne Aluhake ist?

    Ich ertappe mich zeitweise dabei, das Alublechangebot in meiner Region zu sichten. 0,5er habe ich gefunden und auch 0,3er...

    Mit einer selbstgenieteten Retro-Kiste die sich selbst überschätzenden Streetfighter Staub schlucken zu lassen, scheint mir ungleich verführerischer, als in die nicht nachhaltige Materialschlacht mit Hightechverbundstoffen aus der Weltraumfahrt einzusteigen... *ironie-smilie*
     
    Minikettwiesel gefällt das.
  15. TimB

    TimB

    Beiträge:
    5.854
    Ort:
    Eriskirch Bodensee
    Wenn er fit genug ist sicher. Ohne Federung hinten allerdings nur auf gutem Asphalt :sneaky: Bei der OBT ist auch immer einer mit Leitra dabei, die er erstaunlich schnell bewegt.
    Wenn gleichfitte Fahrer antreten, müssten noch so Sünden wie der Unterboden, die gerausstehenden Fettpuschen und die Persenning optimiert werden.
    Aber wenn sich die Mittelklasse ne Haube gönnt und nicht Kopf draußen fährt, hat er keine Chance.

    Gruß,

    Tim
     
    Wilfried K. gefällt das.
  16. bzzt

    bzzt

    Beiträge:
    730
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Habe ihn noch nicht um eine Einordnung in den Rennsemmelwahn gebeten. Interessiert mich nur mäßig.
    Kann ich aber mal machen.
     
    Goerk gefällt das.
  17. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    219
    Alben:
    1
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    24 kg? wie ist das möglich?

    Absolut tolles Teil!!!
     
  18. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    3.933
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    Ich seh abgesehen von der Materialwahl eigentlich keinerlei konstruktive Gemeinsamkeiten mit meinem Aerowederheck.
    Ansonsten gefällt mir dieses A2 sehr gut. Insgesammt sehr ausgewogenes Design und unschlagbares Gewicht (y)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2017
    dooxie und Goerk gefällt das.
  19. TimB

    TimB

    Beiträge:
    5.854
    Ort:
    Eriskirch Bodensee
    Viele Details (z.B. Tretlagerhülse geemmentalert) und viel weggelassen. Hat er einen Scheinwerfer dran? Ich seh nur das Rücklicht.
    Das ist schon konsequent durchgezogen (y) Leider kommt er damit auch nur auf das Gewicht eines optimierten Carbon Quests, an dem man ähnlich Sachen weggelassen hat.
    Mich würde interessieren, wie steif die Kiste bei ordentlichem Antritt ist.

    Das spielt auch in ner ganz anderen Liga (y) Keine Schnittkanten offen in der Gegend rumstehend, fast alles toll abgerundet (Kantenschutz an die Deckelkante zur Hutze? )
    Dafür aber auch gewichtsmäßig ganz anders unterwegs, +60% :)

    Gruß,

    Tim
     
    dooxie gefällt das.
  20. bzzt

    bzzt

    Beiträge:
    730
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Das Standard-FAW ist mit 32 kg schon relativ leicht.
    Die Verwendung von 0,6 mm Blechen statt 0,8 mm spart wahrscheinlich am meisten ein. Dann noch die Hinterradschwinge raus und eine leichtere Nase.
    Hier und da hat er ja Verstärkungsbleche dazugebaut, die das Gewicht auch wieder erhöhen.